.

maya_thun

2803, 2019

Der Knochen lebt bis zum Schluss

Die Knochenqualität von Rheumapatienten ist gefährdet: sowohl durch die Erkrankung selbst als auch durch die Therapie. Der Stellenwert der Osteoporose ist allgemein zu gering, mahnt Dr. Maya Thun, Wien. Sie möchte Rheumatologen motivieren, sich mit den Risikofaktoren und Therapiemöglichkeiten für Osteoporose auseinanderzusetzen. Der Erfolg zeigt sich bei behandelten Patienten, [weiterlesen...]

2103, 2019

Osteoporose, die schleichende Epidemie

Derzeit geht man in Österreich von etwa 700.000 bis 800.000 Menschen aus, die an Osteoporose leiden. Meist sind es Frauen, aber auch Männer sind betroffen. Aufgrund der höheren Lebenserwartung sehen Mediziner eine stetige Zunahme von Knochenbrüchen in Zusammenhang mit Osteoporose. Die volkswirtschaftlichen Folgen sind nicht nur im sozialmedizinischen [weiterlesen...]

411, 2011

Rank-Ligand Inhibition: Reduktion des Frakturrisikos im gesamten Skelett

Osteoporose zählt zu den häufigsten Volkserkrankungen. In Österreich sind schätzungsweise 740.000 Patienten mit steigender Tendenz betroffen. Gesundheitsökonomen schätzen einen Anstieg von € 40 Milliarden im Jahr 2000 auf fast € 80 Milliarden im Jahr 2050 von osteoporosebedingten Kosten für Europa. Allein durch die Versorgung hüftgelenksnaher Frakturen im Akutbereich und [weiterlesen...]

Internistin in Wien, Dr Maya Thun, News
Nach oben